Skip to main content

Natur & Umwelt

Der Atlantische Lachs ist Fisch des Jahres 2019

Der Lachs ist ein anspruchsvoller Wanderfisch Offenbach, 27.11.2018: Der Atlantische Lachs (Salmo salar) wird Fisch des Jahres 2019. Mit der Wahl dieser in Deutschland vom Aussterben bedrohten Fischart machen der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST), der Deutsche Angelfischerverband (DAFV) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN) darauf aufmerksam, dass für den Schutz, die Erhaltung und die erfolgreiche […]

Der Schachbrettfalter ist Schmetterling des Jahres 2019

Berlin/Düsseldorf: Die Naturschutzstiftung des nordrhein-westfälischen BUND-Landesverbandes und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben den Schachbrettfalter (Melanargia galathea) zum Schmetterling des Jahres 2019 gekürt. „Mit der Auszeichnung möchten wir auf die Bedrohung der Schmetterlingsart durch die intensive Landwirtschaft aufmerksam machen“, sagt Jochen Behrmann von der BUND NRW Naturschutzstiftung. Entscheidend für das Vorkommen der […]

Eine Verkehrswende ist notwendig

Abgasskandal aufklären, Schäden beheben und Verkehrswende jetzt einleiten: Umweltschutzverbände kritisieren Versagen der Bundesregierung beim Klima- und Gesundheitsschutz im Verkehr und fordern sofortiges Handeln Berlin. Mit ihrer derzeitigen Verkehrspolitik schadet die Bundesregierung dem Klima, der Gesundheit von Millionen von Menschen und dem Wirtschaftsstandort Deutschland. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Deutsche Umwelthilfe (DUH) […]

Angekündigte Rodung im Hambacher Wald

Sechs Mitglieder der Kohlekommission protestieren gegen geplante RWE-Rodung Anlässlich der angekündigten Rodung im Hambacher Wald durch den Energiekonzern RWE sind am 27.August 2018 Mitglieder der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ – kurz Kohlekommission – vor Ort, um sich zu informieren. Sie übernehmen mit der Hängung von fünf Holztafeln symbolische Baumpatenschaften im ökologisch besonders wertvollen Kerngebiet […]

Gebirge in Bewegung

GPS-Daten liefern die Grundlage für ein geodätisches Modell der Alpen Die Alpen wandern: Im Durchschnitt driftet das Gebirge im Jahr um einen halben Millimeter nach Norden und hebt sich um 1,8 Millimeter. Regional gibt es jedoch starke Abweichungen. Um die Bewegungen zu ermitteln, haben Forscher und Forscherinnen der Technischen Universität München (TUM) die Messungen von […]

Bäume im Klimawandel: Schneller groß mit leichterem Holz

Die Holzdichte von europäischen Bäumen nimmt seit 1870 kontinuierlich ab Bäume im Klimawandel wachsen schneller. Das klingt wie eine gute Nachricht. Denn es bedeutet, dass Bäume mehr Kohlendioxid aus der Atmosphäre im Holz speichern und damit der Erderwärmung den Treibstoff entziehen. Doch ist die Rechnung so einfach? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat […]

„Die Trockenheit ist in Deutschland dramatisch…“

BUND fordert mehr Klimaschutz und Unterstützung für betroffene landwirtschaftliche Betriebe Berlin: Verdorrte Felder und vertrocknetes Grünland sind die sichtbarsten Folgen der aktuellen Hitzewelle. Landwirtschaftliche Betriebe, die besonders stark von den Auswirkungen der Dürre betroffen sind, brauchen nach Auffassung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dringend Hilfszahlungen. „Die Trockenheit ist in Deutschland dramatisch“, sagte […]

Rekord-Sommer 2018 mit negativen Folgen

Hitze setzt „allen“ zu Dieser Sommer 2018 ist schon mehr als nur rekordverdächtig. Es ist bereits ein Rekordsommer. Und ein Ende der Hitzewelle und der damit verbundenen Dürre in ganz Deutschland ist noch nicht in Sicht. Zwar soll es am 31.Juli/1.August Wärme-Gewitter geben, aber bereits zum ersten August-Wochenende 2018 sind wieder Temperaturen jenseits der 30 […]

Erdüberlastungstag: Deutschland wirtschaftet als gäbe es drei Erden

Stopp umweltschädlicher Subventionen gefordert Berlin: Der „Erdüberlastungstag“ (Earth Overshoot Day) fällt in diesem Jahr auf den 1. August. Dann wird die Menschheit nach Berechnungen des „Global Footprint Network“ die gesamten natürlichen Ressourcen, die unser Planet innerhalb eines Jahres erzeugen kann, bereits verbraucht haben. Um ihren Ressourcenbedarf nachhaltig zu decken, bräuchte die Weltbevölkerung aktuell 1,7 Erden, […]

Beobachtung in der Laupheimer Sternwarte

Die Jahrhundert-Mondfinsternis LAUPHEIM (tf) – Am 27. Juli öffnen um 21.30 Uhr die Laupheimer Sternwarte und das Planetarium zur Beobachtung einer totalen Mondfinsternis. Dr. Andreas Payer erläutert das Himmelsschauspiel etwa 60 Minuten im Planetarium. Die Sternwarte ist, unabhängig vom Vortrag, zur öffentlichen Beobachtung geöffnet. Einen außergewöhnlichen Anblick verspricht diese Finsternis durch das Zusammentreffen mit Mars, […]